Peter Meiwald (MdB) besucht die Ems 

Im Rahmen einer sommerlichen Wassertour zwischen der Grafschaft und dem Wattenmeer machte Peter Meiwald (MdB, Sprecher für Umweltpolitik) am Mittwoch, den 08.07.2015 einen Stopp in Weener.

Auf der Eisenbahnbrücke in Weener übergab Birgit Rutenberg (Sprecherin der BI RETTET DIE EMS) Infomaterial der Bürgerinitiative und sprach das Thema Masterplan an. Sie bemängelte die Haltung des Grünen Ministers Stefan Wenzel, der ihrer Meinung nach den Blick auf die Ems verloren habe und sich stattdessen für einen Kreuzfahrt-Werftstandort im Binnenland aussprach, worunter die Ems zu leiden habe.

Per Rad ging es weiter zur Schleuse in Weener, wo die Gruppe den Bürgermeister Ludwig Sonnenberg traf und das Thema Schlickproblematik im Hafen Weener ansprach. Zurzeit können lediglich Schiffe mit einem Tiefgang von weniger als 1,60m den Hafen anfahren, weil die Stadt auf eine Genehmigung wartet, den Schlick des Hafens zurück in die Ems zu spülen. Es wurde diskutiert, ob es finanzielle Hilfen für die Stadt Weener geben könnte. Jährlich entstehen mehr als 15.000€, um den Schlick in die Ems zurück zu spülen. Wenn die Genehmigung nicht erfolgt und der Schlick an Land entsorgt werden muss, steigt der Betrag in die Hunderttausende.